Über mich

„Wir sehen uns ins Auge, das Leben und ich.“
Franziska zu Reventlow

Ich arbeite seit zehn Jahren in der Psychosozialberatung in verschiedenen Einrichtungen und Kontexten. Immer im Vordergrund steht dabei mein Werkzeug, das systemisch-narrative Interview:

  • Wer sind Sie und wie möchten Sie Ihre Geschichte erzählen?
  • Wo gerät die Geschichte ins Stocken und warum? Was möchten Sie neu betrachten?

Als psychotherapeutische Heilpraktikerin und Systemische Therapeutin möchte ich Sie dabei unterstützen, Ihre „Stolpersteine“ in einem geschützten Rahmen zu reflektieren und davon ausgehend Ihre Wünsche an die eigene Zukunft zu formulieren.
Meine berufliche Erfahrung möchte ich einsetzen, um einen ressourcenorientierten Blick auf die Herausforderungen zwischenmenschlicher Interaktion zu werfen:

  • Welche Ursachen für die Schwierigkeiten sehen die Beteiligten?
  • Welches Ziel möchten die Ratsuchenden erreichen?
  • Wie sieht das Ziel ganz konkret – als Lösung in neuen Verhaltensweisen – aus?
  • Welcher Schritte bedarf es auf dem Weg zum Ziel?

 

Über Sprache die Welt zu begreifen war schon immer meine Leidenschaft: Als Kind war ich früh von Büchern abhängig, süchtig nach Geschichten. Als Germanistin und dann als Journalistin habe ich mir die verschiedenen Gefühlserfahrungen und Lebenswelten anderer fragend zu eigen gemacht. Einige Jahre habe ich als Leitung eines Performance-Projekts für junge Flüchtlinge am Thalia Theater deren Erlebnisse zur Sprache gebracht und sie auf diese Weise unterstützt, ihre Traumata zu verarbeiten. Auch in meiner Arbeit als Systemische Therapeutin entspricht es meiner Grundhaltung, über das systemisch-narrative Interview gemeinsam Lösungswege zu erkunden.

Ausbildung
Systemische Beraterin und Therapeutin am Institut für systemische Studien
Amtsärztlich geprüfte psychotherapeutische Heilpraktikerin (HPG)
Volontariat beim Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag
Magisterstudium Germanistik, Psychologie, Soziologie

Tätigkeiten
Psychosoziale Beratung und Bildungswegeberatung an einer beruflichen Schule
Leitung des Jugendtheaterprojekts „Gott und die Welt und ich“
Sozialpädagogische Mitarbeiterin beim Jugendmigrationsdienst des CJD Hamburg
Mitarbeiterin bei Amnesty for Women
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung

Kontakt